Katzen

Hallo, ich bin die Viktoria aus der Klasse 4a und interessiere mich sehr für Katzenarten. Zu Hause habe ich selber zwei. Eine weiße und die andere ist schwarz mit grau und braun gemischt. Wir haben noch andere Katzen in der Nachbarschaft, auch Hunde. Zum Beispiel der Fläsch ist ein guter Freund vom Mosi.

Augen

Die Augen der Katzen sind im Verhältnis zum Schädel relativ groß. Die Pupillen der Katzenaugen sind in ihrer Öffnungsgröße stark veränderbar, bei hellem Umgebungslicht sind die Pupillen bei Kleinkatzen senkrecht schlitzförmig, bei anderen Katzenarten klein und rund, bei Dunkelheit sind die Pupillen extrem weit geöffnet. Einige Katzen besitzen multifokale Linsen, die eine höhere Sehschärfe ermöglichen. Hauskatzen besitzen solche Linsen (und die entsprechenden schlitzförmigen Pupillen). Andere Katzen, beispielsweise Sibirische Tiger, haben „gewöhnliche“ monofokale Linsen.

surprised cool smile

Schnurrhaare sind wichtig für Katzen!

Wenn Katzen keine Schnurhaare hätten, dann hätten sie auch kein Gleichgewicht und könnten auch nicht mehr balancieren.

Die Krallen

Die Krallen nutzen die Katzen, damit sie klettern können und wenn man eine Katze hat, sollte man auch einen Kratzbaum haben, weil sie daran ihre Krallen schärfen kann. Manche Katzen spielen auch damit. Man sollte auch Spielzeug haben und man muss sich mit den Katzen beschäftigen und man muss auch Katzenleckerlis haben. Und man muss sich bewusst sein, dass es ganz viel Geld kostet.

Verschiedene Katzenarten

Es gibt verschiedene Katzen. Es gibt z. B. die heilige Birma und alle Katzen kosten auch nicht gleich. Die heilige Birma als Baby kostet 350€ und ausgewachsene kosten mindestens 1.500€. Aber es gibt auch Langhaarkatzen.